Newsroom

Interview mit Jan Haferkamp, Gründer der psX GmbH

 

Wie kam es zur Gründung von psX?

Die Gründung der psX entsprang der festen Überzeugung, dass komplexe technische Projekte innerhalb des Produktlebenszyklus nur durch ein professionelles Projektmanagement erfolgreich umgesetzt werden können. Gleichzeitig ist Projektgeschäft immer ein zyklisches Geschäft, so dass sich für viele Unternehmen der Aufbau eines internen Teams schlichtweg nicht rechnet. In diesem Marktumfeld sahen wir daher die Chance, unsere Expertise innerhalb der Planung, Steuerung und effizienten Prozessgestaltung von der Entwicklung eines Produkts bis zur effizienten Serienfertigung als Dienstleistung am Markt anzubieten. Diesen Markt bedienen wir mit psX im Kerngeschäft bis heute sehr erfolgreich und haben seitdem weitere Beratungsansätze platziert.

Was heißt eigentlich „psX“ und was soll der Name aussagen?

„psX“ sollte genau diese Dienstleistung umschreiben. „p“ für „projects“, beschreibt direkt unsere Kernaktivität. „sX“ steht für „systems & networX“. Damit sollte zum Ausdruck gebracht werden, dass komplexe Projekte nur in klar strukturierten Systemen und Netzwerken abgewickelt werden können. Dies sind neben prozessualen und organisatorischen Strukturen, eben auch die wichtigen Kommunikations- und Datenstrukturen. Wir wollten deutlich machen, dass wir nur über Maßnahmen der Digitalisierung die Komplexität großer Projekte erst effizient handhabbar machen können. Aus diesem Grund haben wir von Anfang an auch auf ein starkes IT-Team bei psX gesetzt.

Wofür stehen wir bei psX?

Wir fühlen uns insbesondere gegenüber unseren Mitarbeitern als auch unseren Kunden nachhaltig verpflichtet. Einerseits wollen wir ein verlässlicher und attraktiver Arbeitgeber sein und dies auch in Zukunft bleiben. Auf der anderen Seite wollen wir wettbewerbsfähig am Markt bleiben und unser Dienstleistungsangebot auf die zukünftigen Herausforderungen unserer Kunden anpassen.

Daraus ergibt sich für uns die Maxime, dass Respekt, Integrität und Verantwortungsbewusstsein keine Schlagworte sind, sondern im täglichen Miteinander gelebt werden. Intern wie extern arbeiten wir partnerschaftlich und kooperativ, da wir fest davon überzeugt sind, dass sich nur durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit die Konzepte realisieren lassen. Last but not least: Wir bleiben offen für Veränderung und bringen Innovation und Kreativität in alle Bereiche ein.

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass wir unserer sozialen Verantwortung auch außerhalb der psX nachkommen. Seit fast 10 Jahren unterstützen wir zusammen mit der Deutschen Lebensbrücke e.V. sozial benachteiligte Kinder inmitten von Hamburg und bieten eine regelmäßige warme Mahlzeit sowie eine soziale Anlaufstelle an.

Was waren die entscheidenden Meilensteine in der Unternehmensgeschichte?

Die relativ schnelle und sukzessive Erweiterung des Geschäftsführerkreis hat der Firma ein solides Fundament gegeben, so dass selbst die schwere Wirtschaftskrise in 2008/2009 ohne Auswirkung auf die Mitarbeiter überstanden wurde – und das zu einer noch sehr jungen Phase des Unternehmens. Die daraus resultierenden flachen Hierarchien haben bis heute kurze Kommunikationswege zwischen Mitarbeitern und der Geschäftsführung zugelassen. Auch der Umzug in unsere neuen Räumlichkeiten 2013 war ein wichtiger Meilenstein, um unseren Mitarbeitern ein attraktives Arbeitsumfeld in Hamburg zu bieten.

Was hat psX aus deiner Sicht in der Vergangenheit erfolgreich gemacht?

Wir haben immer nur die Dinge angepackt, die unseren Wertevorstellungen entsprachen und die uns ein nachhaltiges Wachstum verschafft haben. Dabei stehen unsere Mitarbeiter immer im Mittelpunkt. Schon während der Bewerberauswahl achten wir neben der Motivation und Ausbildung auch darauf, dass die neuen Kolleginnen und Kollegen zu unserer Unternehmenskultur passen und insbesondere während der Anfangsphase im psX Team integriert werden. Natürlich spielt die anschließende kontinuierliche und individuelle Mitarbeiterentwicklung ebenfalls eine zentrale Rolle. Dafür sorgen wir durch eine breite Palette an internen Schulungsmaßnahmen sowie individuelle Qualifizierungsmöglichkeiten durch ausgewählte externe Partner.

Nicht vergessen dürfen wir natürlich unser Kundennetzwerk, dass wir intensiv pflegen und stetig ausbauen. Dies gelingt uns vor allem durch eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit auf allen Ebenen.

Wie würdest Du den Mehrwert beschreiben, den psX für seine Kunden schafft?

Der Kunde bekommt von uns in der Regel eine abgeschlossene und implementierte Leistung. Dabei lassen wir uns nicht an Präsentationen unseren „Ideen“ oder „Beratungsansätzen“ messen, sondern an einer erfolgreichen Umsetzung unserer Konzepte. Dies wissen unsere Kunden seit vielen Jahren sehr zu schätzen und ist auch für uns als Team eine sehr motivierende Form der Zusammenarbeit. Man sieht am Ende immer, was man geschafft hat. „Consider it done“ eben.

Wenn Du auf die 15 Jahre psX zurück schaust, gibt es etwas was Du Dir damals niemals hättest vorstellen können? 

Im Rückblick bin ich etwas davon überrascht worden, welchen Einfluss die neuen Kommunikationsformen insbesondere im Bereich Social Media inzwischen auch auf das Berufsleben genommen haben. Ich sehe einige Tendenzen tatsächlich auch nicht nur positiv. Insbesondere wenn aus einer Anonymität heraus agiert und die Schnelllebigkeit der Information gepaart mit einer großen Nutzerzahl zur Manipulation verwendet wird. Da wir jedoch fest zu unseren Grundwerten im Unternehmen stehen, konzentrieren wir uns auf die positiven Aspekte der sozialen Medien und integrieren sie in unsere täglichen Abläufe.

Es hat mich ebenfalls überrascht mit welcher Geschwindigkeit die deutsche Industrie aus einer existenzbedrohenden Weltwirtschaftskrise in 2008/2009 wieder zu enormen Wachstum und Profitabilität gefunden hat. Es zeigt mir aber auch, dass wir bei psX gut daran tun, uns neben dem soliden Wachstum auch schon für die nächste Krise zu wappnen.

Was sind die Herausforderungen der nächsten Jahre?

Eine exakte Prognose ist sicherlich schwer zu erstellen, da die politische Lage in vielen wichtigen Ländern weltweit aktuell eher schwierig vorhersehbar ist und daher die konkreten Auswirkungen auf die Wirtschaft und speziell auf unsere Kunden nicht eindeutig absehbar sind. Es ist jedoch relativ unumstritten, dass technische Innovationen schneller denn je zu einer Marktreife gelangen und unsere Kunden sich diesen Herausforderungen in immer kürzeren Zeitspannen stellen müssen. Allein in den aktuellen Schlagworten Industrialisierung 4.0 , Digitalisierung, Big Data oder künstliche Intelligenz stecken eine Vielzahl von Veränderungsprozessen, die auf unsere Kunden bereits zugekommen sind und weiter zukommen werden. Unter diesen Rahmenbedingungen werden wir unser Dienstleistungsangebot stetig hinterfragen und anpassen müssen.

Wo siehst du psX in 10 Jahren?

Wir haben insbesondere in den letzten 18 Monaten die organisatorischen Weichen dafür gestellt, dass wir auch weiterhin in unserem Kerngeschäft gesund und nachhaltig wachsen können. Viele dieser Weichenstellungen bringen inzwischen die ersten Erfolge mit sich, so dass ich grundsätzlich optimistisch für psX in die Zukunft schaue. Darüber hinaus wollen wir unser Profil über weitere maßgeschneiderte Dienstleistungsprodukte schärfen und in unserem Kundensegment anbieten.

psX goes Scharmützelsee
Kürzlich fand unser jährliches Himmelfahrtsevent statt. Für vier Tage hieß es für die psX Familie: Sonne, Wasser und ...
psX auf der C&C Business Night in Lüneburg
Am Dienstag, den 11.6., fand in der IHK Lüneburg die diesjährige C&C Business Night statt. psX ist Kooperationspartner ...
Die psX Xperience Schulungsreihe
Der psX Gruppe ist es wichtig, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter permanent weiterzubilden und eine sowohl fachliche als auch ...
psX Aktion Tue etwas Gutes
psX hatte am Ende des vergangenen Jahres den Wettbewerb „Tue etwas Gutes“ ins Leben gerufen. Mit diesem Wettbewerb ...
psX goes JobRad
Die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter und das Thema Nachhaltigkeit sind für uns bei der psX enorm wichtig. Deshalb haben ...
psX unterstützt interkulturellen Jungentreff BILLEBOGEN
„Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es“ Schon 2008 reifte innerhalb der psX der Gedanke Gutes zu ...
psX startet Kooperation mit studentischer Unternehmensberatung aus Lüneburg
  XING, kununu, facebook, Twitter & Co. ? Über welchen Social Media Kanal soll sich psX in Zukunft ...
Die Karriere-FAQs von psX: Wie Ihre Bewerbung gut bei uns ankommt
Die Karriere-FAQs von psX: Wie Ihre Bewerbung gut bei uns ankommt Vom Bewerbungsprozess bis zum Vorstellungsgespräch: Hier finden ...
Mein Weg zu psX
  Lars Raschdorf, Berater Wie war Dein Bewerbungsprozess? Professionell und freundlich - auf meine Bewerbung (kein nerviges Formular), ...
Interview mit Jan Haferkamp, Gründer der psX GmbH
  Wie kam es zur Gründung von psX? Die Gründung der psX entsprang der festen Überzeugung, dass komplexe ...
psX verstärkt Human Resources
Die Suche nach den besten Köpfen für psX übernimmt ab sofort Kerstin Behrends in ihrer Funktion als HR ...